Traditionsverband
Feld-/BeobArtBtl 61 e.V.

Wappen_fab61_transparent_klein

Reisebericht Usedom vom 20.09. - 23.09.2012

Am 20.09.2012 starteten wir um 08:00 Uhr vom ZOB Albersdorf, zu unserer diesjährigen Reise nach Usedom, der sonnenreichsten Insel Deutschlands und sie machte ihrem Ruf, alle Ehre. Mit Ausnahme von einer einzigen Stunde, hatten wir von Anfang an, schönes Wetter. Als es anfing zu regnen, saßen wir im Bus und haben fast nichts davon mitbekommen. Als wir dann im Hotel zurück waren, schien die Sonne bereits wieder.

Auf der Hinfahrt erwartete uns ein leckeres Frühstück, welches wir in Schroeders Hotel in Schwarzenbek zu uns nahmen. Gestärkt fuhren wir dann über die A 20 Richtung Wolgast, um dort auf die Insel Usedom zu gelangen. Gegen 16:00 Uhr kamen wir in unserem Hotel, das Seehotel & Ferienanlage “Waldhof”, in Trassenheide, an. Zuerst waren doch einige von der einsamen Lage, mitten im Pinienwald erschrocken. Das änderte sich jedoch sehr schnell, nachdem wir die Zimmer bezogen hatten. Große geräumige, saubere und neu renovierte Zimmer überraschten uns und man bekam sofort ein wohliges Gefühl.
Als wir dann um 18:00 Uhr zum gemeinsamen Essen
(dem “Waldhofbuffet”), den Speiseraum betraten, war die Begeisterung bei allen zu spüren und das Eis war komplett gebrochen. Was dort aufgetischt wurde, sprengte alle bis dahin gehegten Erwartungen. Man hörte aus den Unterhaltungen heraus, dass wir solch ein Hotel und ein solches Buffet noch nie gehabt haben. Es war einfach gesagt, “Spitzenmäßig” und über die Lage sprach kein Mensch mehr. Wir freuten uns einfach, wenn wir am Ende eines Tages wieder in dieses Hotel zurückkehren durften. Wer dann noch ein wenig spazierengehen wollte tat dies dann nach dem Essen, als Verdauungsspaziergang, entweder ins 900 m entfernt gelegene Trassenheide, oder zum 1,5 Km entfernt gelegenen Strand, dessen Sand, fein wie Pulverschnee war.

Am ersten Tag auf Usedom, fuhren wir nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet (ebenfalls nicht zu toppen), nach Peenemünde, wo jeder nach eigenen Wünschen machen konnte, worauf er gerade Lust hatte. Die einen gingen ins “Technische Museum”, wo die Entwicklung und der Bau der V1-Rakete stattgefunden hatte, die anderen besichtigten das russische U-Boot (U641), welches im Hafen von Peenemünde, als Museumsboot liegt. Der Rest vergnügte sich beim Spaziergangam Hafen, oder tranken einen Kaffee oder Tee.
Zu um 14:00 Uhr fuhren wir mit dem Bus nach Karlshagen, wo wir auf einem Ausflugschiff erwartet wurden, mit dem wir eine Peenestromrundfahrt unternahmen und auf dem für uns, ein Stück Kuchen und Kaffee satt wartete. Um 16:00 Uhr fuhren wir dann in unser Hotel zurück. Der dortige Ablauf wie am Tag zuvor, Essen bis zum Abwinken, Spaziergang und gemütliches Beisammensein und müde ins Bett fallen.

Am zweiten Tag auf Usedom, wurden wir um 08:45 Uhr, nach unserem reichhaltigen Frühstück, von Frau Pupke, unserer Reiseleitung, zu einer Insel- und Kaiserbäderrundfahrt abgeholt.
Die Fahrt ging über Loddin, wo die Prominenz ihre Villen gebaut hat, nach Mellenthin, wo die Kirche und der Friedhof, auf dem sich eine über 1000 Jahre alte Eiche steht besichtigt wurde. Wir machten auch einen kurzen Abstecher zum Wasserschloß, welches wir uns aber nur von Außen ansahen. Weiter ging es zur Halbinsel Lieper Winkel zum Hafen von Rankwitz. Von dort fuhren wir weiter, über die Stadt Usedom, zur Eisen-
bahnhubbrücke Kanin, wo ein kurzer Zwischenstopp, zum Verzehr eines Fischbrötchens eingelegt wurde.
Abseits der Bundesstrasse, ging es über
Stolpe, vorbei am renovierten Schloß, zum ersten Kaiserbad Ahlbek. Dort verließen wir den Bus und schlenderten auf der Promenade bis nach Heringsdorf, wo wir die 509 m lange Seebrücke in Augenschein nahmen. Hier hatten wir dann eine ca. einstündige Pause, die wir zum Kaffeetrinken, Eis, oder Kuchenessen verbrachten.
Weiter ging es über Bansin, Koserow, Zinnowitz, zurück ins Hotel nach Trassenheide. Ein toller Tag mit einer tollen Reiseleiterin, die uns die Insel einmal von einer ganz anderen Seite gezeigt hat, ohne die Kaiserbäder zu vergessen.
Der letzte Abend verlief wie gehabt. Essen, Spazierengehen
(wer noch mochte) gemütlicher Ausklang im Restaurant unseres Hotels.

Der letzte Tag (Abreisetag), begann mit einem Geburtagsständchen, für Ulla Gatzen. Nach dem letzten Frühstück, war Kofferverladung angesagt, obwohl viele noch gerne verlängert hätten. Um 08:30 Uhr starteten wir Richtung Stralsund, wo wir dem neu eröffneten Ozeaneum einen Besuch abstatteten. Nach zwei Stunden verließen wir beeindruckt das Museum und fuhren zur Brauerei “Zum alten Fritz” zum Mittagessen. Es gab leckeren Krustenbraten mit Bratkartoffeln und Schwarzbiersoße. Dann fuhren wir auf direkten zurück nach Albersdorf, wo wir um 18:12 und 7sec. eintrafen.

Alle freuen sich schon auf die nächste Fahrt im nächsten Jahr.
 

Hier einige Bilder von der Reise. Zum vergrößern anklicken und weiterblättern

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012

Usedom 2012