Traditionsverband
Feld-/BeobArtBtl 61 e.V.

Wappen_fab61_transparent_klein
Gruppenfoto

Gruppenbild vor dem Höhlenerlebniszentrum
Iberger Tropfsteinhöhlen

Reisebericht
der Harzreise
vom 27.09. - 01.10.2015

 

Ungewohnt für uns, ging die Reise in den Harz, in diesem Jahr an einem Sonntag los. Wir starteten pünktlich um
7:00 Uhr, im Dithmarsen-Park und nahmen noch einige Fahrgäste, am ZOB auf.
Nach der Begrüßung des Reiseorganisators Manfred Holm und des stellvertretenden Vorsitzenden, Manfred Trube, fuhren wir über die A 23, nach Rellingen, in das Hotel “Krupunder Park”, wo uns ein überaus leckeres und reichhaltiges Frühstücksbuffet, erwartete.
Frisch gestärkt, ging die Fahrt weiter, über die A 7, zur Autobahnraststätte “Hannover Wülferode”. Dort machten wir eine 45 minütige Pause, bevor wir unser erstes Ziel, das Höhlenerlebnis Zentrum, Iberger Tropfsteinhöhlen, ansteuerten.
Dort bekamen wir eine ca. 1 stündige Führung, durch die Tropfsteinhöhle und durch das Museum.
Von dort aus führen wir weiter in das Hotel “CAREA Residenzhotel Harzhöhe”, nach Hahnenklee.
Nach dem Einchecken und einer kurzen Pause zum Frischmachen, trafen wir uns zum gemeinsamen Abendbuffet.
Danach konnte jeder den Abend selber verplanen.

Am zweiten Tag, stand das erste Highlight, auf dem Programm. Mit der Brockenbahn, der Harzer Schmalspurbahnen, ging es von Wernigerode, auf den 1142 m hohen Brocken (Höchste Norddeutsche Erhebung). Wir erwischten einen, vom Wetter her, Bombentag. Bei strahlendem Sonnenschein, konnten wir dort oben, die Schönheit der Natur und die tolle Aussicht geniessen. Nach 3,5 Stunden, traten wir dann wieder die Rückfahrt an, die uns bis Drei Annen Hohne, führte. Von dort fuhren wir über Braunlage, ins Hotel in Hahnenklee zurück.

Am dritten Tag stand Goslar und der Rammelsberg auf dem Programm. Um 10:00 Uhr trafen wir uns
mit 2 Stadtführerinnen, die uns die Altstadt Goslar, während eines zweistündigen Spazierganges, näherbrachten und uns wissenswertes, über die Geschichte der Stadt Goslar, erzählten. Pünktlich um 12:00 Uhr, trafen wir mit beiden Gruppen, auf dem Marktplatz ein, um als Abschluß, dem berühmten Glockenspiel, zu lauschen.
Nach einer 1,5 stündigen Mittagspause in Goslar, trafen sich dann alle wieder, zur Weiterfahrt in das Erzbergwerk “Rammelsberg”. Dort fuhren wir mit einer Grubenbahn ca. 500 m in den Berg hinein, wo uns ein Bergführer (Steiger) mit der Arbeit und dem Arbeitsplatz, eines Bergbauarbeiters, vertraut machte.
Nach der Führung ging es zurück ins Hotel.

Am vierten Tag besuchten wir Wernigerode. Wir fuhren mit der Schloßbahn, hoch zum Wernigeroder Schloß, wo wir zu einer Schloßführung erwartet wurden. Die Rückfahrt zum Bus, erfolgte ebenfalls mit der Schloßbahn (Bimmelbahn).
Auf der Fahrt zum Schloß und zurück, zeigte uns der Fahrer einige Sehenswürdigkeiten des Ortes. Danach hatte die Gruppe Gelegenheit, sich ein wenig in Wernigerode umzusehen. Einige gingenvor, bis zum hübschen Rathaus am Marktplatz, einige gingen in den Fußgängerbereich der Stadt und setzte sich in den einen oder anderen Biergarten.
Um 14:00 Uhr starteten wir zur Okertalsperre, wo wir beim “Windbeutelkönig”, zum Kaffeetrinken angemeldet waren.
Es gab riesige Windbeutel und Kaffee/Tee satt. Wer keinen Windbeutel mochte, konnte auch Apfelkuchen mit Sahne bekommen. Danach ging es zurück, über Clausthal-Zellerfeld nach Hahnenklee.
Abendessen und Kofferpacken war angesagt, denn die Tage im Harz, waren leider viel zu schnell vorbei.

Nach dem Frühstück, wurden die Koffer verladen und die Rückfahrt wurde angetreten.
In Bad Fallingbostel, kehrten wir im Restaurant “Utspann”, zum Mittagessen ein. Es war nochmal das “Tüpfelchen auf dem i”. Es gab in einer sehr gemütlichen Atmosphäre, nochmal ein reichhaltiges und leckeres Mittagessen.
Es wurde ein “Rustikales Bauernschnitzel” mit einem frischen Salat und Bratkartoffel und Pommes Frites serviert und
als Abschluß Eis mit heißen Kirschen.

Etwas müde und abgespannt, aber rundherum satt, kamen wir um 17:00 Uhr in Albersdorf, auf dem ZOB an.

Nach der Reise, ist vor der Reise. Im nächsten Jahr, versuchen wir ins Sauerland zu fahren. Wer die Reise mitmachen möchte, sollte sich rechtzeitig, nach der Ausschreibung anmelden.

Im Anhang findet ihr noch ein paar Bilder unserer Harzreise. Viel Spaß beim anschauen.
Wer mehr Bilder sehen und haben möchte, muss sich an Norbert Szillus wenden.
 

Bilder der Harzreise

1

2

3

4

0

1

2

3

5

6

7

8

4

5

6

7

9

10

11

12

8

9

10

11

13

14

15

16

12

13

14

15

17

18

19

20

16

17

18

19

21

22

23

24

20

21

22

23

25

26

27

28

24

25

26

27

29

30

31

32

28

29

30

31

33

34

35

36

32

33

34

35

37

38

39

40

36

37

38

39

41

42

43

44

40

41

42

43

45

46

47

48

44

45

46

47

49

50

51

52

48

49

50

51

53

54

55

56

52

53

54

55

57

58

59

60

56

57

58

59

61

62

63

64

60

61

62

63

65

66

67

68

64

65

66

67

69

70

71

72

68

69

70

71

73

74

75

76

72

73

74

75

77

78

79

80

76

77

78

79

81

82

83

84

80

81

82

83

85

86

87

88

84

85

86

87

89

90

91

92

88

89

90

91

93

94

95

96

92

93

94

95

97

98

99

100

96

97

98

99

101

102

103

104

100

101

102

103

105

106

107

108

104

105

106

107

109

110

111

112

108

109

110

111

113

114

115

116

112

113

114

115

117

118

119

120

116

117

118

119

121

122

123

124

120

121

122

123

125

126

127

128

124

125

126

127

129

130

131

132

128

129

130

131

133

134

135

136

132

133

134

135

137

138

139

140

136

137

138

139

141

142

143

144

140

141

142

143

145

146

147

148

144

145

146

147

149

150

151

152

148

149

150

151